Skulpturenachse Eschborn

 

Hören als sinnliche Erfahrung formt neue Bilder im Kopf. 17 Hörstücke, umrahmt von musikalischen Miniaturen, erkunden die Kunstwerke der Skulpturenachse Eschborn. Sie begleiten auf einen Spaziergang durch die Stadt und erzählen spannende Details zu Werken und Orten.

Welcher Künstler verbirgt sich hinter dem Werk?
Welche Geschichte erzählt die Plastik?
Wie ist sie entstanden? Und warum steht sie gerade an diesem Ort?
Haben Sie bereits festgestellt, dass sich je nach Tageszeit die Wirkung verändert?
Wie verändert sich das Material bei Regen? Plötzlich glänzt eine Oberfläche, die im trockenen Zustand unauffällig aussieht.

Die Audiodateien sind jeweils über einen QR-Code mit dem Smartphone vor Ort abrufbar und stehen auf der Internetseite der Stadt Eschborn zur Verfügung.
Der Hörspaziergang ist auch ein weiterer Schritt in Richtung Barrierefreiheit und ermöglicht Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit einen Zugang zu den Werken.

Auftraggeber: Stadt Eschborn, 2014
Konzeption und Texte: Christine Bierschenk
Sprecherin: Diana Wolf, Schauspielerin
Musikalische Miniaturen: Michael Partheil, Gitarrist
Tonbearbeitung: Stephan Höfler, Tonstudio sonaris

IMPRESSUM_Skulpturenachse